Regeln

Regelwerk von FearNixx Gaming.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Satzung der FearNixx-Gaming Community

( Eine Google-Dokumente-Version findet ihr unter: fearnixx.de/regeln_/index.html )

1. FearNixx
Die Regeln gelten für jeden Nutzer der Community und ihrer Dienste. Diese werden unmittelbar nach dem ersten Nutzen eines solchen akzeptiert. Die Nicht-Einhaltung der Regeln wird geahndet.
2. Namensgebung / Aliase / Nicknamen
Nicknamen sollte dem ingame-Nicknamen entsprechen. Ggf. kann der Nicknamen durch einen weiteren Nicknamen ergänzt werden.
Nicknames dürfen keine beleidigenden oder andere verbotene oder geschützte Namen oder Namensteile enthalten.
Das Imitieren bereits registrierter Nutzer ist Verboten.

3. Avatare
Avatare dürfen keine pornographischen, rassistischen, beleidigenden oder andere gegen das deutsche Recht verstoßende Inhalte beinhalten.
Es dürfen nur Avatare genutzt werden für die der Nutzer auch die Rechte hat dies zu tun.
Der Nutzer garantiert auch, dass er das Recht besitzt FearNixx zu gestatten, den Avatar über seine Dienste (auch an Dritte) zu verteilen und dies gestattet.
Avatare dürfen eine maximale Dateigröße von 2MB(yte) haben, wenn nicht anders durch die eingesetzte Software vorgeschrieben.

4. Umgangston
Der Umgang mit anderen Teamspeak Benutzern sollte stets freundlich sein. Verbale Angriffe gegen andere Nutzer sind strengstens untersagt!
Wir erwarten von jedem Nutzer, dass er sich respektvoll gegenüber anderen Personen verhalten kann.

5. Server-Chat
Serverweite Chaträume dürfen nur von Admins (oder höheren Rängen) für wichtige Ankündigungen verwendet werden. (Server Neustart, FNG-Stream-Start (einmalig pro Stream), o.ä.)
In manchen Spielen gehört das Nutzen des Serverweiten Chats zum Spielprinzip - Hier gilt dies dann als Ausnahme.


6. Aufnahmen
Das Mitschneiden von Gesprächen ist auf den gesamten Servern nur nach Absprache mit den anwesenden Benutzern des entsprechenden Channels erlaubt. Willigt ein User nicht der Aufnahme ein, ist die Aufnahme des Gesprächs verboten.
Das gilt auch wenn ein Nutzer dem Channel beitritt.


6.1 Rec-Tag
Wenn ein Nutzer ein Gespräch mitschneidet kann dieser sich alternativ mit dem “[REC]”-Tag versehen. (Indem er diesen vor seinen Namen schreibt.)
Ist dies öffentlich (oder vor Beginn eines Gesprächs) einsichtbar, so stimmt jeder beitretende dann automatisch der Aufnahme zu.

7. Abwesenheit
Längere Abwesenheit, während ein Nutzer einen Dienst von FearNixx verwendet ist in der Regel unerwünscht und wird ggf. auch durch technische Mittel verhindert.
Bei längerer Abwesenheit auf Voice-Servern wird der Benutzer gebeten in den entsprechenden AFK-Channel zu gehen.
Bei kürzerer Abwesenheit genügt eine kurze Abmeldung im Channel.

8. Kicken/Bannen
Ein Kick oder Bann ist zu keinem Zeitpunkt unbegründet, sondern soll zum Nachdenken der eigenen Verhaltensweise anregen. Unangebrachte Kicks/Bans müssen den zuständigen Admins gemeldet werden. Während wir garantieren, dass wir jede Beschwerde ernst nehmen können wir nicht garantieren, dass wir mit den sich Beschwerenden einer Meinung sein werden.

9. Rechte
Rechte werden nicht wahllos vergeben, sondern dienen immer einem bestimmten Grund. Bei Bedarf von Rechten kann sich an den zuständigen Admin/Leiter oder Gründer gewandt oder ggf. eine Bewerbung verfasst werden.

10. Weisungsrecht
Gründer, Bereichsleiter, Admins, Moderatoren oder anderweitig Befugte (Kennzeichnung erfolgt durch Gruppenvergabe) haben volles Weisungsrecht. Das Verweigern einer bestimmten Anweisung kann zu einem Kick oder Bann führen.

11. Werbung
Jegliche Art von (durch Nutzer geschaltete) Werbung ist auf unseren Servern untersagt. Dabei ist auch das Werben durch Audio-Spuren oder über Avatare strengstens untersagt. Ggf. kann sich an einen zuständigen Gründer gewandt werden, um über eine Möglichkeit zur Werbung zu verhandeln.

12. Hackerangriffe / Bugs / Exploits
Jeder Angriff gegen diesen Server ist strafbar und wird ggf. strafrechtlich verfolgt.
Auch das absichtliche Ausnutzen von Fehlern in oder fehlkonfigurierter Software ist untersagt und wird ggf. mit einem Verweis geahndet.

13. Datenschutz
Private Daten wie Telefonnummern, Adressen, Passwörter und Ähnliches dürfen nicht öffentlich ausgetauscht werden. Ein Server Admin wird zu keinem Zeitpunkt nach sensiblen Daten, wie z.B. Passwörtern, fragen.
Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass FearNixx sowohl die durch den Nutzer zur Verfügung gestellten, als auch Analysedaten verwenden und - sofern es sich um öffentliche Informationen handelt - diese auch öffentlich anzeigen darf.
Bei Bedarf kann ein Nutzer sich an ein Mitglied der Technik wenden, um ausführliche Informationen darüber zu erhalten, welche Daten wir sammeln und speichern, oder sämtliche Daten löschen zu lassen, die diesen Nutzer direkt betreffen.
Dies kann auch per E-Mail an “technik@fearnixx.de” erfolgen. Wir benötigen dann allerdings einen Nachweis über eine Mitgliedschaft bei FearNixx.


14. Eigene Musik/Töne in VoIP-Diensten
Das Einspielen von eigener Musik, oder das Übertragen von anderen nicht erwünschten Tönen ist untersagt.
Wenn der Nutzer sich von allen Mithöhrenden die Erlaubnis eingeholt hat, dürfen Musik- und Soundboards verwendet werden.
(!Sobald jemand diesem nicht mehr zustimmt, verfällt auch die Erlaubnis zur Nutzung!)

14.1 Bots (insb. Musik-Bots)
Es dürfen grundsätzlich keine Bots mit den FearNixx Servern verbunden werden.
Wo dies erlaubt ist, ist eine entsprechende Kennzeichnung vorhanden.

14.2 Musikbots von FearNixx
FearNixx Gaming stellt eingeschränkt eigene Musikbots zur Verfügung.
Diese dürfen von allen Verwendet werden, wenn:
  • Der Musikbot nur im Channel verwendet wird, in dem der Verwendende selbst anwesend ist
  • Der Musikbot nicht bereits verwendet wird.
  • Nur ein Musikbot pro Channel anwesend ist.
  • Der Musikbot wieder in das Lager verwiesen wird, sobald er nicht mehr genutzt wird.
(Anmerkung bzgl. 14: Wer die Musikbots nicht hören will, kann diese selbstständig muten.
Es ist also keine besondere Erlaubnis der Anwesenden erforderlich)

15. Upload von Dateien (Dateitransfers)
Jeder Nutzer eines Datei-Upload-Systems garantiert FearNixx, dass er befugt ist die Datei(en) zu verbreiten und FearNixx diese Erlaubnis ebenfalls zu erteilen.
Ausnahme hierbei sind Uploads an interne Abteilungen (z.B. zu Support-Zwecken), hier muss der Nutzer nur das Recht besitzen das Material mit uns zu teilen.
Es dürfen keine pornografischen, rassistischen oder anderweitig gesetzlich bedenkliche Materialien hochgeladen werden.
Uploads dürfen eine größe von 20MB(yte) nicht überschreiten. (Mit der Technik abgesprochene Uploads können diese Regel auslassen)

16. Spezifische Regeln
Das Regelwerk kann durch spezifizierte Regeln (zum Beispiel auf unseren Gameservern oder in Kanälen auf dem TeamSpeak) erweitert werden. Es gilt unbedingt diese Regeln auch zu beachten.


17. Teams
FearNixx bietet für manche Spiele das Organisieren von Teams an. Diese dürfen das FearNixx-Regelwerk für ihr Team erweitern.
Generell gilt:
  • Trainingszeiten sind einzuhalten. Ggf. ist rechtzeitig abzusagen.
Ebenfalls besitzen diese folgende Rechte + Pflichten:
  • Anrecht auf einen eigenen VoIP-Channel (z.B. TS3) mit Channel-Admin-Rechten
  • Anrecht auf das erstellen und nutzen temporärer Sub-Channel dieses Channels
  • Repräsentationspflicht in der Öffentlichkeit: Auf Turnieren und nach Möglichkeit im normalen Gameplay haben die Teams sich als Mitglied von FearNixx zu kennzeichnen.
(z.B. “<Team-Name> - A FearNixx member” in der Beschreibung des Teams)

18. Meldepflicht
Es sind alle Nutzer angehalten, die Regeln zu beachten. Sollte ein Regelverstoß von einem Benutzer erkannt werden, ist dieser umgehend einem Admin (oder höher) zu melden.

19. Strafmaß
Bei Verstößen gegen die Regeln wird das Strafmaß durch (hierarchisch aufsteigend) die Moderatoren, Admins, Gründer, oder im Zweifel die Vollversammlung bestimmt.
Hierbei ist die maximale Strafe ein permanenter Verweis von allen Diensten, die FearNixx Gaming angehören/anbietet.

Wenn Verstöße gegen das deutsche Gesetz vorliegen kann es auch zu einer Anzeige kommen. Natürlich entscheidet dann das zuständige Gericht über das Strafmaß.

20. Satzungsänderungen
Wir behalten uns vor die Regel jederzeit zu erweitern oder anzupassen. Wenn eine Änderung neu ist werden wir ein paar Wochen darauf Rücksicht nehmen, dass diese Änderung möglicherweise noch nicht bei allen angekommen ist.
Auf jeder Seite steht das letzte Aktualisierungsdatum, jeder Nutzer versteht, dass es in seiner Pflicht liegt regelmäßig zu schauen, ob es Änderungen in den Regeln gab. Auf Einzelnachfrage erklären wir diese bei Bedarf auch gerne.



VoIP Server (z.B. TS3 + Discord)
1. Channel-hopping
Channel-hopping (das ständige Springen von einem in einen anderen Channel) ist untersagt.

2. File browser
Im TeamSpeak wird der Dateibrowser regelmäßig durch ein automatisiertes Skript gereinigt.
Die Nutzer erklären sich damit einverstanden, auch, wenn der betreffende Channel ein von ihnen erstellter Kanal ist.



Rainbow 6
1. Spielsabotage (Ranked + Normal)
Das Sabotieren seines eigenen Teams ist untersagt. Wenn es Meinungsverschiedenheiten gibt, gilt die einfache Mehrheit. Über die Meinungsverschiedenheiten können dann nach dem Spiel noch schlichtende Gespräche geführt werden.

2. Funkstille in taktisch brenzlichen Situationen
Wenn eine Situation es erfordert oder ein Mitspieler dies fordert, ist sowohl ingame, als auch auf VoIP-Servern funkstille zu bewahren.








Änderungslog:
10.05.17

  • Update der Formatierung um die “Google Dokumentenstruktur” zu unterstützen
  • Punkt “Satzungsänderungen” hinzugefügt